Home

tc-g nemas-g

„Smoke on the water“ Freudenberger Technik-Kids ließen es kräftig rocken

Freudenberg, den 30. September 2007



Zum Abschluss der Siegerländer Technik-Camps fand in der ersten  Herbstferienwoche das „Guitar-Camp“ mit 16 Kindern in Freudenberg statt. Unter dem Motto „Technik macht Musik“ bauten sich die acht Mädchen und acht Jungen ihre Klampfe selbst: Zunächst wurden die Kopfplatte und der Gitarrenkopf ausgesägt, geschmiergelt und angesprüht. Anschließend wurden alle Teile des Bausatzes zusammengebaut, die Saiten aufgezogen und die Elektrik in die Gitarre gebracht. Betreut wurden die Technik-Kids dabei von Daniela Still und Ulf Schmidt, beide Studenten der Universität Koblenz-Landau, die die Technik-Camps gemeinsam mit der Freudenberger IBF GmbH und dem Verein FRids e.V. seit Ostern anbietet.Nachdem die Kinder im Alter von acht bis 14 Jahren ihre Klampfe selbst zusammen gebaut hatten, wurden in Kleingruppen Rocksongs einstudiert. Absoluter Favorit war der Rockklassiker „Smoke on the water“ von Deep Purple. So ließen die Technik-Kids es kräftig rocken und die Eltern bekamen beim Abschlusskonzert am Freitagnachmittag ordentlich was auf die Ohren.IBF-Geschäftsführer Jens Bitterlich ist im Rückblick begeistert über die Technik-Camps: „Die Kinder waren immer hoch motiviert!“ Besonders freue ihn auch der stetig gestiegene Mädchenanteil, von einem Mädchen im ersten Camp bis hin zu einem 50-prozentigen Anteil in den Herbstferien. Bitterlich ist sich sicher: „Auch im nächsten Jahr werden wir wieder Freudenberger beziehungsweise Siegerländer Technik-Camps in allen Ferien anbieten.“Weitere Informationen zu den Technik-Camps gibt es im Internet unter www.technikcamp.de.