Home

tc-g nemas-g

IBF auf der „Nacht der Technik“ in Koblenz

Freudenberg, den 14. November 2006

 

 

Unter dem Motto „Technik begreifen“ hat der Freudenberger Hersteller von Sondermaschinen zur Automation auf der „Nacht der Technik“ in Koblenz Beispiele aus dem Bereich Automations-Technik und Pneumatik präsentiert. Zum zweiten Mal unterstützten die Siegerländer die Veranstaltung zum Beispiel mit Modellen, die zeigen, was moderne Robotertechnik im Arbeitsalltag leisten kann. So brachte ein Modell Aluminiumklötzchen vom „Ort der Fertigung“ zu einer Palette, an der diese in die passende Position gedreht und exakt nebeneinander gestapelt wurden. Damit auch die Kinder Spaß an dieser Technik haben konnten, wurde die Arbeit auf Knopfdruck der Kids unterbrochen und der Roboter holte von einem anderen Stapel ein Päckchen Bonbons, die er dann beim „Besteller“ abgab.Außerdem präsentierte IBF den „Expotainer“, einen Ausstellungs-Truck der Firma FESTO, des europäischen Marktführers in der Herstellung von Komponenten für die Automatisierung. Hier konnten sich die Besucher von der enormen Leistungsfähigkeit pneumatischer und elektrischer Baugruppen überzeugen lassen. Mit beeindruckender Geschwindigkeit nehmen Saug-Greifer Röhrchen aus hauchdünnem Glas auf, drehen sie in eine bestimmte Position und legen sie ohne die geringste Beschädigung wieder ab. Selbst Zwischenpositionen ohne mechanischen Anschlag können mit moderner Pneumatik exakt angesteuert werden.


Ein weiteres Highlight auf der „Nacht der Technik“ war der IBF Heißluftballon. Da der Ballon auf dem Außengelände am Boden blieb, bekamen Groß und Klein einmal aus der Nähe einen Eindruck von der Faszination des Ballonfahrens. Besonderer Höhepunkt: In der Dunkelheit wurde der Ballon mit jedem Feuerstoss zum Leuchten gebracht. Ein netter Nebeneffekt war, dass sich die Zuschauer in der Nähe ein wenig aufwärmen konnten.