Baugruppen, Systeme, Maschinen

tc-g nemas-g

Taktförderer

Aufgabenstellung:

Positionsgenaues Einbringen von Werkstücken in eine automatisierte Fertigungsanlage.

Teile werden manuell, außerhalb einer Schutzumhausung in Aufnahmen eingelegt und bis zur Entnahmestelle in die Anlage eingetaktet.

 

 

 

Der Taktförderer

 

 

Für solche Anwendungen kommt unser Zwei-Strang-Zahnriemenförderer mit anwendungsspezifischen Werkstückaufnahmen zum Einsatz. Da die Aufnahmen immer speziell für das jeweilige Teil konzipiert werden, ist die Förderung von Teilen unterschiedlichster Ausprägung möglich. Die Förderlänge kann individuell auf die Anforderung angepasst werden. Somit ist natürlich auch die Verkettung innerhalb einer Automatisierung von zwei Anlagenteilen möglich. Die Positionierung erfolgt über eine Laserlichtschranke in Verbindung mit einem vectorgeregelten Frequenzumrichter mit Rampenfunktion.


 

Ihre Vorteile 

 

• Individuelle auf Sie angepasste Anlage

• Je nach Anwendung im Teil- oder Vollautomatisierten Betrieb nutzbar